Unsere Arbeit

Teamarbeit als Erfolgskonzept

Hund und Hundeführer werden ausgebildet, um ein eingespieltes und unschlagbares Team zu sein.
Damit das optimal gelingen und im Ernstfall genutzt werden kann, wird der Hundeführer in folgenden Bereichen ausgebildet:

  • Sanitätshelfer
  • Erste Hilfe am Hund
  • Kynologie (Lehre von Zucht, Pflege, Verhalten und Ausbildung von Hunden)
  • Karten- und Kompasskunde
  • Krisenintervention
  • BOS-Funk
  • Einsatztaktik

Mantrailer...

...sind in der Lage, auch in dicht besiedelten Gebieten (z.B. in Innenstädten) den Geruch einer bestimmten Person über Kilometer und noch nach mehreren Stunden zu verfolgen und von den Gerüchen anderer Menschen zu unterscheiden. Der Hund wird mit einem Trailing-Geschirr an einer Leine geführt. Es werden vorwiegend Hounds und Schweißhunde eingesetzt, es können sich aber auch andere Hunderassen eignen.


Flächensuchhunde...

...sind in der Lage, im Gelände (z.B. in Waldgebieten) schnell und effizient größere Gebiete gezielt nach lebenden Personen absuchen. Sie durchsuchen bis zu drei Hektar Wald in unter 20 Minuten. Der Hund bewegt sich dabei frei im Gelände und arbeitet gemeinsam mit dem Hundeführer nach einer bestimmten Suchtaktik.
Eingesetzt werden können alle Hunde, die nicht zu klein, zu groß oder zu schwer sowie freiatmend sind.


Anforderungen an Hund, Hundeführer und Helfer...

Hund Hundeführer und Helfer
  • Welpen und Hunde bis zu drei Jahren
  • arbeitsfreudig
  • menschenfreundlich
  • wendig
  • gesund
  • in guter körperlicher und geistiger Verfassung
  • geduldig
  • motiviert und engagiert
  • zuverlässig
  • team- und kritikfähig
  • mobil
  • Mindestalter 18 Jahre